​Mobile Aufbewahrungsmöbel für das rollende Homeoffice

Ob Rollcontainer, Rollregal, Standcontainer oder Hocker mit Stauraum: hier findest du rollende Aufbewahrungs-Lösungen.



Herzlich willkommen in der Kategorie "Mobile Aufbewahrung" des ersten deutschen Homeoffice Marktplatzes in Deutschland. Hier findest du zahlreiche mobile Aufbewahrungsmöbel, die mit einem Ergonomie-Index ausgestattet sind und dir anhand der Anzahl der Ergonomie-Blätter aufzeigen, wie gesund und praktisch sie sind. Warum das so wichtig ist? Ganz einfach: Weil die gesetzlich vorgeschriebene Homeoffice Ausstattung noch immer eine Grauzone ist. Während im Büro in Sachen Aufbewahrung klare Vorschriften gelten, gibt es im Homeoffice nahezu keine Regelungen. Deshalb hat myHomice ein attraktives Gutscheinsystem entwickelt, mit dem du als Arbeitgeber:in dein Team eine Summe XXXX für die Homeoffice Ausstattung zur Verfügung stellen und als Arbeitnehmer:in über diese Summe hinaus ergonomisch shoppen kannst. Das hat sowohl viele Vorteile für Arbeitgeber:innen als auch positive Effekte für Arbeitnehmer:innen


Auf dich warten Inhalte zu folgenden Themen: 

  1. Warum mobiles Aufbewahrungsmöbel statt feststehendem Regal oder Schrank?
  2. Welche mobilen Aufbewahrungsmöglichkeiten gibt es?

Container.png
Mobile Aufbewahrung

Das Chaos hat ein sehr tolerantes Verhältnis zur Ordnung. (Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker)

Mit dem kleinen Bruder des Büroschranks kannst Du prima kleinteiliges Chaos vermeiden, den Clean Desk perfektionieren und Dein Homeoffice wirkt trotzdem nicht zugestellt.

Mobile Aufbewahrung für dein Homeoffice

Hersteller und Anbieter von mobilen Aufbwahrungselementen

Um zu entscheiden, ob ein mobiles Aufbewahrungsmöbel das Richtige für Dich und Dein Homeoffice ist, und Dich dann für die richtige unter den vielen Möglichkeiten zu entscheiden, musst Du Dich fragen, was es können und haben soll. Was willst Du in Deinem mobilen Aufbewahrungsmöbel verstauen - Ordner und Akten oder nur Kleinkram? Wenn Du größere Ordner verstauen willst, ist z. B. eine Variante mit Klappfächern ideal. Passen auch alle Deine Dokumente in die Schubladen? Arbeitest Du mit vertraulichen Dokumenten - sind die Schubladen mit einem Schlüssel verschließbar? Bei manchen Modellen kann man nur eine Schublade abschließen, bei anderen den ganzen Container. Hast Du nur Schreibutensilien und kleinere Büro-Accessoires? Dann reichen schmale Schubladen aus. Vom Universal-Container mit Rollen oder als Standversion über Modelle mit Hängeregistratur bis hin zu abschließbaren Fächern gibt es für jeden großen und kleinen Bedarf die passende Variante – nichts ist vielseitiger als ein mobiles Aufbewahrungsmöbel.

Warum mobiles Aufbewahrungsmöbel statt feststehendem Regal oder Schrank?

Ein Regal oder Schrank macht dann Sinn, wenn Du Dir sicher bist, dass Du Deinen Arbeitsplatz nicht verändern können möchtest. Auch ein Raumtrenner sollte eher feststehend geplant werden, um verlässliche Standfestigkeit und optische Zonierung zu bieten.

Aber mit einem mobilen Aufbewahrungsmöbel bleibst Du flexibel, kannst Deinen Arbeitsplatz immer wieder umgestalten, sie passen in jede Ecke oder unter den Tisch und Du kannst es später auch anderweitig nutzen als Beistellschrank oder Nachttischchen.

Welche mobilen Aufbewahrungsmöglichkeiten gibt es?

Rollcontainer: Üblicherweise werden Rollcontainer unter den Schreibtisch geschoben. Deshalb passen sie zwar meist in der Höhe, aber Du solltest die Breite nicht vergessen und auch mit Rollcontainer noch genügend Freiraum für Deine Beine haben. 

Die Standardhöhe eines Rollcontainers ist 54 Zentimeter, die Standardtiefe 80cm. Die meisten Rollcontainer sind mit einer Auszugssperre versehen, um ein Umkippen zu verhindern, und Selbsteinzug und Schließdämpfung sowie Zentralverriegelung oder mindestens Zylinderschloss sind nur einige der gängigsten Ausstattungsmerkmale.

Rollregal: Offenes Exemplar des Rollcontainers, das sich nur für Ordner eignet, aber keinen Stauraum für Kleinteiliges bietet.

Rollwagen: Wird meist als Rollregal mit Griffen angeboten – kennst Du vielleicht schon aus dem Bad oder der Küche…

Anstellcontainer/Standcontainer: Bieten Dir mehr Stauraum als Rollcontainer, denn sie verschenken mit ihren flachen Bodengleitern nicht so viel Höhe wie der Rollenunterbau. Stellst Du sie neben den Tisch statt darunter, hast Du zusätzliche Ablagefläche gewonnen.

Hocker mit Stauraum: Du hast weder Platz für einen ausladenden Bürostuhl noch für einen Rollcontainer unter´m Tisch? Dann ist eine Sitzgelegenheit, in der Du etwas aufbewahren kannst, eine gute Wahl – 2 in 1!