Farbe im Homeoffice

Wie du mit den richtigen Farben im Homeoffice deine Produktivität steigerst

Farben.png

​Hast du schon mal von der Wirkung von Farben auf dein Mindset gehört? Tatsächlich kann die Gestaltung deines Homeoffices eine wichtige Rolle dabei spielen, wie wohl du dich in deinen 4 Wänden fühlst und vor allem wie produktiv du darin bist.

Klar, um produktiv und gesund zu arbeiten, empfehlen wir als erster deutscher Marktplatz für Homeoffice-Möbel natürlich erst einmal eine ergonomische Einrichtung und einen geordneten Arbeitsplatz – das bedeutet, dass du die Möglichkeit hast, möglichst viel Bewegung in deinen Homeoffice-Alltag zu integrieren, gesund zu sitzen, möglichst ungestört arbeiten zu können und mit dem richtigen Licht deine Augen zu schonen. Doch neben Homeoffice-Möbeln, die deinen Körper gesund halten, spielt eben auch der Kopf eine wesentliche Rolle beim heimischen Arbeiten. Deshalb solltest du diesen Artikel bis zum Ende lesen und anschließend den Pinsel schwingen.

Warum es so wichtig ist, dass du diesen Artikel liest?

Ganz einfach, weil du mit Hilfe von Farbe für ein positives Mindset sorgen kannst und für gravierende Veränderungen im Alltag sorgen kannst.  Denn neben einem tollen Akzent und mehr Stil in deinem Zimmer können gewissen Farben auch deine Konzentration fördern und dich im Homeoffice effektiver arbeiten lassen. myHomice hat die Farbpalette für dich unter die Lupe genommen und zeigt dir auf, welche Farbe deine Homeoffice-Arbeit begünstigt und welche eher kontraproduktiv ist. Zudem geben wir dir einen Überblick über folgende Themen:

Was bewirkt Farbe?

Bereits seit Jahrtausenden ist den Menschen die Wirkung von Farben bekannt, die unser Empfinden beeinträchtigen, die Stimmung verstärken und positive Eigenschaften unterstützen könnenDie Grundprinzipien der Farbpsychologie gehen aus den Untersuchungen des Schweizer Psychiaters Carl Gustav Jung hervor. Er untersuchte damals Farben und ihre Wirkungen, um sie besser verstehen zu können und sie für seine Arbeit als Psychotherapeut zu nutzen. Entstanden sind dabei die heutigen Grundprinzipien der Farbpsychologie, die wir hier einmal aufzeigen möchten:

4.png
  • Farben haben für jeden von uns eine bestimmte Bedeutung – entweder ist diese erlernt oder biologisch in uns verankert
  • Wenn du eine Farbe wahrnimmst bewertest du die automatisch und induzierst damit ein bestimmtes Verhalten 
  • Farben beeinflussen automatisch 
  • Die Bedeutung einer Farbe ist abhängig vom Kontext

​Doch was bedeutet das nun für dein Homeoffice? Ganz einfach: dass Farben einen Effekt auf deinen Körper haben und du sie entsprechend nutzen kannst, um dich in eine andere Stimmung zu bringen. 

Rot hat zum Beispiel eine stimulierende Wirkung und lässt uns aktiv werden, während andere Farben den Körper eher herunter fahren

. Farben haben aber auch eine kulturelle Symbolik. 

Während wir uns z.B. für eine Beerdigung komplett in schwarz einkleiden, werden im asiatischen Raum weiße Klamotten zu diesem Anlass gewählt. 

Und klar, jeder von uns hat seine persönlichen Vorlieben für bestimmte Farben. Das solltest du bei der Farbwahl für dein Homeoffice natürlich nicht außer Acht lassen. Falls wir dir also eine Farbe für dein Büro vorschlagen, die dir so gar nicht gefällt, darfst du es als guten Ratschlag nutzen, aber musst nicht gleich alle Wände damit streichen…


Auf die Dosierung kommt es an

Wie wir bereits erwähnt haben, hängt die Wirkung von Farben stark von deiner Persönlichkeit ab – aber eben auch von der richtigen Dosierung. Bedeutet: erstmal klein anfangen und dann schauen, welchen Effekt die Farbe erzielt. Bevor du also ganze Wände streichst, lieber erstmal mit kleinen Farbflächen anfangen oder ein paar farbliche Accessoires in deinem Homeoffice unterbringen. Einzelne Farbtupfer im Raum können bereits eine große Wirkung haben.

Zudem ist es auch wichtig wo du die Farbe anbringst. Denn tatsächlich haben wir Menschen noch immer einen starken Drang nach Natürlichkeit – deshalb empfehlen wir, die dunkelsten Farben am Boden zu verwenden. Denn das signalisiert Stärke und Standhaftigkeit. Die Decke hingegen sollte die hellste Farbe aufweisen, um so Offenheit und Weite zu zeigen – schließlich bedeutet ein dunkler Himmel in der Natur eher Unheil in Form von Sturm oder Regen.

5.png

Auf die Dosierung kommt es an

Wie wir bereits erwähnt haben, hängt die Wirkung von Farben stark von deiner Persönlichkeit ab – aber eben auch von der richtigen Dosierung. Bedeutet: erstmal klein anfangen und dann schauen, welchen Effekt die Farbe erzielt. Bevor du also ganze Wände streichst, lieber erstmal mit kleinen Farbflächen anfangen oder ein paar farbliche Accessoires in deinem Homeoffice unterbringen. Einzelne Farbtupfer im Raum können bereits eine große Wirkung haben.

Zudem ist es auch wichtig wo du die Farbe anbringst. Denn tatsächlich haben wir Menschen noch immer einen starken Drang nach Natürlichkeit – deshalb empfehlen wir, die dunkelsten Farben am Boden zu verwenden. Denn das signalisiert Stärke und Standhaftigkeit. Die Decke hingegen sollte die hellste Farbe aufweisen, um so Offenheit und Weite zu zeigen – schließlich bedeutet ein dunkler Himmel in der Natur eher Unheil in Form von Sturm oder Regen.

6.png

Was bewirkt welche Farbe?

Viele Unternehmen setzen in Ihren Büros bereits auf  farbige Zonen, in denen bestimmte Stimmungen gefördert werden. Im Homeoffice hast du wahrscheinlich weniger Fläche aber dennoch viele Möglichkeiten, Farbe zu integrieren – auch wenn du sie eher sparsam einsetzen solltest, wie du im vorherigen Kapitel bereits gelernt hast. Sei experimentierfreudig oder nutze Möglichkeiten, Farben auszutauschen, um ihre Wirkung vorab wahrzunehmen.  Du könntest dir zum Beispiel einen Rahmen aufhängen und das farbige Motiv in regelmäßigen Abständen austauschen. Vielleicht nimmst du auch einfach mal einen blauen Papierkarton und zeigst damit offensichtlich, dass du “heute blau machst”! 

7.png
8.png

Vielleicht kannst du so einfach mal austesten, ob die Farbpsychologie nach Carl Gustav Jung auch bei dir funktioniert, laut der die folgenden Farben eine ganz bestimmte Wirkung haben:

  • Orange fördert deinen Optimismus und dein Selbstvertrauen und strahlt Gemütlichkeit aus. Es lässt Räume heller erscheinen und eignet sich damit sehr gut für kleine Räume mit wenig Tageslicht. 
  • Rot ist ein Energielieferant. Aber wie oben erwähnt, sollte die heiße Farbe sparsam eingesetzt werden, da sie auch schnell Unruhe ausstrahlt.
  • Erdtöne wirken hingegen beruhigend und ausgleichend. Farben wie Braun Beige oder Schlamm sind somit als Grundfarben für dein Homeoffice sehr zu empfehlen. 
  • Lila ist die Farbe der Inspiration und der Kreativität. Zudem fördert die Farbe die Konzentration, was im Homeoffice natürlich nicht das Schlechteste ist.


  • Gold hat eine inspirierende Wirkung und soll für einen Ausgleich bei innerer Unsicherheit sorgen. Also ran an die goldenen Accessoires oder Akzente. 
  • Grün steht für Harmonie. Die Farbe hat eine beruhigende Wirkung und wird ebenfalls zur Steigerung der Kreativität empfohlen. Mit Pflanzen kannst du ganz leicht grüne Akzente setzen und sorgst dabei obendrein für eine bessere Raumluft.
  • Blau fördert klares, strukturiertes Denken. Entsprechend könnte es dir mit einer blauen Umgebung leichter fallen, dich mit neuen Inhalten zu befassen und produktiv zu werden.
  • Türkis steht für Klarheit, Selbstbewusstsein und Gelassenheit und eignet sich besonders gut als Eyecatcher.
10.png
9.png

Unsere Farbempfehlung für dein Homeoffice

Wir können dir als Akzentfarbe für dein Homeoffice ein Grün mit einem hohen Gelbanteil empfehlen. Denn ein warmes Grün reduziert Stress durch seine entspannungsfördernde Qualität. Zudem holst du so die Farbe der Natur in deine Räumlichkeiten, was sowohl erdet als auch zur Kreativität anregt. Besonders als Akzentwand eignet sich ein warmes Grün sehr gut. So können deine Augen während deiner Tätigkeit am Monitor oder Laptop dann und weil abschweifen und sich vom Monitor Licht entspannen.

 

Falls du dich nicht traust, ganze Wände anzumalen, klappt’s auch mit dem Universalkönner Weiß, das du mit vielen weiteren Farben und Materialien kombinieren kannst. Denn zu viel weiß verleiht eine klinische Atmosphäre und kann die Augen ermüden. 

Du bist kein Grün-Fan? Dann geht auch ein dezentes Blau als Flächenfarbe. Blau ist blutdrucksenkend und steigert die Produktivität. Zudem kannst du die Farbe einsetzen, um deine Arbeitsatmosphäre zu regulieren. Heizt sich z.B. dein Arbeitsraum schnell auf und ist tendenziell zu warm, dann empfehlen wir, eher kühle Farben zu verwenden und auf heiße Farben wie Rot und Orange zu verzichten. Sitzt du allerdings den ganzen Tag vor dem Rechner und machst stets die gleiche monotone Arbeit, können intensive und lebendige Farbakzente dabei helfen, dich zu aktivieren.

Mit MyHomice Farbakzente setzen. 

Mit Blau läuft’s nicht nur bei der Arbeit gut, es sitzt sich auch hervorragend darauf. Vor allem auf dem Seattle Polster blizzard, dem eleganten und hochwertigen Gesundheitsdrehstuhl mit hohem ergonomisch geformten Vollpolsterrücken. Das Sitzpolster lässt sich sehr leicht werkzeuglos wechseln und man kann spielen leicht für einen Akzent im Homeoffice sorgen. Wir können diesen multifunktionalen Stuhl nur empfehlen.

Bildschirmfoto 2022-08-25 um 13.36.56.png
Bildschirmfoto 2022-08-25 um 13.37.08.png

Fröhlich frisch wird’s mit Türkis! Denn diese Farbe vereint die Ruhe der grünen und die Aufgewecktheit der blauen Farbwelt. Und es steht sich auch super gut daran. Mit dem Sopiva Oak M+, den du auch in vielen weiteren Farben bekommst! Mit diesem höhenverstellbaren Schreibtisch kannst du während des Arbeitstages die Arbeitsposition zwischen Sitzen und Stehen problemlos wechseln und dich so fit halten. Und falls du ihn mal nicht mehr als Arbeitstisch benötigst, kannst du den  SOPIVA OAK als schönen Mehrzwecktisch im Haus nutzen und für einen schönen Farbakzent sorgen.

Mit dem Buzzi Plant Mobi bringst du nicht nur grün in dein Homeoffice, sondern du sorgst mit dem freistehenden Raumteiler auch noch dafür, dass der Schall absorbiert wird. Denn die Raumteiler sind aus schallschluckenden Filz gefertigt und bringen mehr Ruhe und Privatsphäre in dein Homeoffice. Darüber hinaus ist es ein spielerisches, fröhliches und natürliches Design, das diese „Trennwand“ einzigartig macht. Du kannst übrigens aus drei unterschiedlichen Designs und mehreren Farben wählen, so dass deine Arbeitsumgebung ganz nach deinem Geschmack ausfällt. 

Wir wünschen dir viel Freude mit einem farbigen Homeoffice und natürlich eine extrem hohe Konzentration und Produktivität. Viele weitere Möbel für das ergonomisch einwandfreie Arbeiten findest du auf unserem Marktplatz für ergonomische Homeoffice Möbel

Bildschirmfoto 2022-08-25 um 13.37.20.png