​Multifunktionale Bürostühle fürs Homeoffice: Gesundheitsfördernd und extrem bequem.

Fördere deine Gesundheit und beuge Haltungsschäden vor – selbstredend mit höchstem Sitzkomfort.

bequem Sitzen!

Bürostühle für Dein ergonomisches Homeoffice

Herzlich willkommen in der Kategorie "Bürostühle" des ersten deutschen Homeoffice Marktplatzes in Deutschland. Hier findest du zahlreiche Stühle, die mit einem Ergonomie-Index ausgestattet sind und dir anhand der Anzahl der Ergonomie-Blätter aufzeigen, wie gesund du an ihnen sitzt oder auch stehst. Warum das so wichtig ist? Ganz einfach: Weil die gesetzlich vorgeschriebene Homeoffice Ausstattung noch immer eine Grauzone ist. Während im Büro klare Vorschriften gelten, sitzen noch immer zahlreiche Arbeitnehmer:innen zuhause auf nicht ergonomischen Bürostühlen. Deshalb hat myHomice ein attraktives Gutscheinsystem entwickelt, mit dem du als Arbeitgeber:in dein Team eine Summe XXXX für die Homeoffice Ausstattung zur Verfügung stellen und als Arbeitnehmer:in über diese Summe hinaus ergonomisch shoppen kannst. Das hat sowohl viele Vorteile für Arbeitgeber:innen als auch positive Effekte für Arbeitnehmer:innen

Auf dich warten Inhalte zu folgenden Themen:

  1. Warum reicht denn nicht ein normaler Stuhl zum Arbeiten?
  2. Wie lange sitzen wir üblicherweise?
  3. Welches sind die Vorteile eines echten Bürostuhls?
  4. Welche Arten von Bürostuhl gibt es?
  5. Welche zusätzlichen Ausstattungen gibt es?
  6. Wie finde ich den richtigen Bürostuhl für mich?
  7. Wie stelle ich den Bürostuhl richtig ein?
  8. Wie kann ich die ergonomische Qualität des Bürostuhls erkennen?
  9. Was ist der Unterschied zwischen einer Lendenstütze und einer Lordosenstütze?
  10. Was sollte ich bei der Anschaffung beachten?
Bürostühle.png
Bürostühle

Dynamisch versus Sitzen – ist das ein Widerspruch? Nein!

Mit unseren Bürostühlen, die mehr sind als eine Sitzfläche mit Beinen, kannst Du Deine Sitzhaltung individuell anpassen und immer wieder variieren… eben dynamisch sitzen!

Vom einfachen Arbeitsstuhl über den ergonomischen Bürostuhl mit orthopädischen Besonderheiten bis hin zum luxuriösen Chefsessel mit allen erdenklichen individuellen Einstellmöglichkeiten, die ein Multifunktionssessel bieten kann – hier können Funktionalitäten und optische Ansprüche maximal kombiniert werden, für maximales Wohlbefinden und Effizienz in Deinem Home Office!

Warum reicht denn nicht ein normaler Stuhl zum Arbeiten?

Die Aktion Gesunder Rücken hat in zahlreichen Untersuchungen festgestellt, dass es sich bei 30% de Krankheitsbilder bei 35- bis 50-Jährigen um chronische Rückenerkrankungen handelt. Vor allem Bandscheibenvorfälle sind gerade in dieser Altersgruppe schon weit verbreitetes „Volksleiden“ und gehörenstatistisch zu den häufigsten Gründen, die zur Arbeitsunfähigkeit führen. Darüber hinaus können auch dauerhafte Rückenschmerzen oder rheumatische Erkrankungen wie Morbus Bechterew und osteoporotische Veränderungen der Wirbelsäule die Erwerbsfähigkeit beeinträchtigen – doch so weit muss es gar nicht kommen! Wähle einen smarten Bürostuhl und Du kannst Haltungsschäden am Arbeitsplatz vorbeugen oder Schmerzen lindern!

Wie lange Sitzen wir üblicherweise?

Heute sitzen wir täglich zwischen 10 bis 14 Stunden. Entscheidend dabei ist nicht die Dauer des Sitzens, sondern nur die Ergonomie des Sitzplatzes. Neben sportlichen Übungen können wir mit einem guten Bürostuhl Rückenbeschwerden, Verspannungen und sogar Bandscheibenschäden vorbeugen und entgegenwirken. Auch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) empfiehlt eine vorsorgliche, sichere und gesunde Ausstattung des eigenen Homeoffice. Vergiss es also, dich stundelang auf einem einfachen Holzstuhl niederzulassen!

Welches sind die Vorteile eines echten Bürostuhls?

Ein geeigneter Bürostuhl für Dein Homeoffice strengt Dich nicht zusätzlich zu Deinen Arbeitsaufgaben an, sondern unterstützt Dich dabei, Deine Wirbelsäule zu entlasten und Bandscheiben zu schonen. Als hidden champion Deines Homeoffice steigert er Dein Wohlbefinden und somit Deine Produktivität – er ist also definitiv eine Ausgabe wert!

Welche Arten von Bürostühlen gibt es?

Bürodrehstuhl: Grundsätzlich hat ein heutiger Bürostuhl fünf Rollen, die einem harten oder weichen Fußbodenbelag angepasst sind. Mit Deinem Bürodrehstuhl kannst Du auch schon mehr als nur sitzen, nämlich rollen, drehen, bewegen… – aber da geht noch mehr!

Ergonomischer Bürostuhl: Die meisten Schreibtischstühle sind heutzutage wenigstens mit einer Standard- oder Synchronmechanik ausgestattet. Das Betriebliche Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement nennt diverse Qualitätskriterien für enen ergonomischen Bürostuhl:

  • Anatomisch gestaltete Sitzfläche
  • Sitztiefenverstellbarkeit
  • Sitztiefenfederung
  • Sitzneigungsverstellbarkeit
  • Leicht verstellbarer Gegendruck für Sitzdynamik
  • Automatische Gewichtsverstellung
  • Anatomisch gestaltete, regulierbare, stufenweise arretierbare Rückenlehne
  • Lendenstütze
  • Synchronmechanik mit großem Neigungswinkel von 30°
  • (Verstellbare) Armstützen
  • Atmungsaktive, antistatische Polsterung und Materialien
  • Easy handling

Orthopädischer Bürostuhl: Er erfüllt all Deine Wünsche nach einem ergonomischen Bürostuhl und noch mehr - die Luxusklasse unter den Sitzgelegenheiten! Er folgt Deinen natürlichen Bewegungen zu allen Seiten und unterstützt so maximal das empfohlene dynamische Sitzen. Der Wechsel zwischen statischem, aufrechtem und geradem Sitzen gelingt von ganz allein.

Welche zusätzlichen Ausstattungen gibt es?

Viele Bürostühle haben außerdem eine federnde Rückenlehenmechanik, die je nach Körpergewicht mit leichtem oder schwerem Druck bewegt werden kann. Manche Varianten haben höhenverstellbare Kopfstützen und unterschiedliche Sitzhärten, die du deiner Körperlänge und deinem Körpergewicht anpassen kannst. Für abwechslungsreiches Sitzen eignen sich außerdem eingebaute Lendenwirbelstützfunktionen.

Wie finde ich den richtigen Bürostuhl für mich?

Chefsessel gefällig? Der Edelvariante eines ergonomischen Bürostuhls mit Lederbezug, Kopfstütze und sonstigen Premium-Varianten sind zwar kaum Grenzen gesetzt, aber wichtig bist DU! Aber es kommt ja nicht nur auf die Optik und die Wirkung an, sondern Du musst für Dich definieren, was Dir und Deinem Rücken gut tut. Auf welche Belastungen triffst Du in Deinem Büroalltag? Hast Du Vorerkrankungen oder möchtest solchen vorbeugen? Welche Statur hast Du? Bist Du groß und kräftig und brauchst einen Schwerlaststuhl? Wie ist dein Fußboden, hast du Teppich, Fliesen, Nadelfilz, Laminat oder Parkett? Jeder Bürostuhl hat das Zeug zu einem Chefsessel, wenn er genau zu Dir passt und Du Dich auch an langen Arbeitstagen darauf wohl fühlst! Der optimale Bürostuhl für Dein Homeoffice hat prinzipiell einen Fünfsternfuß mit Rollen, ein Mindestgewicht von 15 kg für eine gute Standsicherheit, einen höhenverstellbaren Sitz, eine neigbare Sitzfläche, höhenverstellbare Armlehnen und eine verstellbare Rückenlehne.

Wie stelle ich den Bürostuhl richtig ein?

Die Sitzhöhe solltest du so einstellen, dass deine Füße fest auf dem Boden stehen und deine Unter- und Oberschenkel einen Winkel von etwas mehr als 90 ° bilden. Die Sitztiefe wird so eingestellt, dass du die volle Sitzfläche ausnutzt. Wen Du die Arme auf den Tisch legst, dann sollten sie beim bequemen gesunden Sitzen eine rechten Winkel bilden. Armstützen sollten ebenfalls so eingestellt sein, dass Deine Arme in einem rechten Winkel aufliegen, um KoNaSchu zu vermeiden.

Wie kann ich die ergonomische Qualität bei Bürostühlen erkennen?

Wir haben eine Kategorisierung entwickelt, die Dich auf einen Blick erkennen lässt, wie ergonomisch ein Stuhl ist. Den myhomice Ergonomieindex findest Du hier. 

Was ist der Unterschied zwischen einer Lendenstütze und einer Lordosenstütze?

Eine einfache Lendenstütze unterstützt den unteren Rücken, was z.B. nach einem Bandscheibenvorfall unbedingt notwendig ist.

Die Lordosenstütze geht hier einige Schritte weiter: Sie unterstützt den unteren und oberen Rückenbereich, ist höhenverstellbar und der Druck des Lendenpolsters kann oft auch noch justiert werden.

Was sollte ich bei der Anschaffung beachten?

Materialien: Da Du täglich viele Stunden mit Deinem Bürostuhl auf Tuchfühlung bist, empfiehlt es sich, bei der Auswahl der Materialien für Polster und Bezüge darauf zu achten, dass sie atmungsaktiv, feuchteregulierend, schmutzabweisend, elastisch und vor allem angenehm auf der Haut sind. Strapazierfähige und gleichzeitig pflegeleichte Bezüge bieten eine Scheuerbeständigkeit von mindestens 25.000 Scheuertouren.

Kosten: Dein Arbeitgeber hat ein großes Interesse daran, dass Du gesund bleibst und effizient arbeitest – auch und vor allem im Homeoffice. Deshalb bieten wir Dir und Deinem Arbeitgeber unsere Gutschein-Lösung an, mit der Dich Dein Arbeitgeber bei den Anschaffungskosten für Dein Homeoffice unterstützt.

Darüber hinaus noch eine gute Nachricht: Kosten von bis zu 435 Euro können für die Anschaffung von "technischen Arbeitshilfen" übernommen werden. Es gibt eine Reihe von Formularen der DRV, die von Dir und Deinem Arzt ausgefüllt werden können, um solch finanzielle Unterstützungen zu beantragen. Einen ersten Überblick bietet das Informationsblatt G103. Den Link dazu findest Du hier.

Die Höhe des Zuschussbetrags hängt von Deinem Leistungsträger und Deinem medizinischen Befund ab. Du musst aber auf jeden Fall mindestens 15 Jahre rentenversichert sein und medizinischen Anspruch auf Rehabilitationsmaßnahmen haben (mehr dazu erfährst Du auch in unseren Blogs). In der Regel betragen dann die Zuschüsse für einen Bürostuhl bis zu 435,- EUR (inkl. MwSt). Damit lässt sich nicht nur ein Standardmodell, sondern schon ein wirksamer ergonomischer Bürostuhl finanzieren.